Difference between revisions of "Salzburg"

From VACC Austria DokuWiki
Jump to: navigation, search
(Salzburg Maxglan (LOWS))
(Salzburg Maxglan (LOWS))
Line 10: Line 10:
 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  
Willkommen in Salzburg. Der Flughafen W. A. Mozart, bennant nach dem berühmten Komponisten, entwickelte sich seit 1926 von einer Graspiste mit Holzbarracken zum zweit größten Verkehrsflughafen Österreichs.
+
Willkommen in Salzburg. Der Flughafen W. A. Mozart, bennant nach dem berühmten Komponisten, entwickelte sich seit 1926 von einer Graspiste mit Holzbarracken zum zweitgrößten Verkehrsflughafen Österreichs.
  
 
Heutzutage ist der im Ortsteil Maxglan gelegene Flughafen, nicht nur ein beliebtes Reiseziel für Billigflüge, sondern bietet vorallem in den Wintermonaten eine attraktive Destination für diverse internationale Fluglienien
 
Heutzutage ist der im Ortsteil Maxglan gelegene Flughafen, nicht nur ein beliebtes Reiseziel für Billigflüge, sondern bietet vorallem in den Wintermonaten eine attraktive Destination für diverse internationale Fluglienien
Line 17: Line 17:
 
Die technische Ausstattung des Flughafens ist zwar auf dem neusten Stand, doch speziell das An-und Abflugverfahren bietet für viele Piloten eine besondere Herausfordeung. Salzburg verfügt über ein CAT I ILS DME Anflugsverfahren und auf Grund seiner einzigartigen Lage nahe des Untersbergs über die Möglichkeit eines Circling Approach auf die Piste 34.
 
Die technische Ausstattung des Flughafens ist zwar auf dem neusten Stand, doch speziell das An-und Abflugverfahren bietet für viele Piloten eine besondere Herausfordeung. Salzburg verfügt über ein CAT I ILS DME Anflugsverfahren und auf Grund seiner einzigartigen Lage nahe des Untersbergs über die Möglichkeit eines Circling Approach auf die Piste 34.
  
Zu Beginn des Jahres 2000 kaufte Red Bull, neben vielen anderen GA Firmen, den östlich der Piste gelegenen Teil des Flughafens und baute zwei grosse aus Glas bestehende Hangars für seine Flugzeuge- besser bekannt als Hargars 7 und 8. Die sich in den Hangars befindlichen Flugzeuge sind nicht nur eine Touristenattraktion sondern beheimaten auch die Flugzeuge der Flying Bulls- eine Sammlung aus Jetzs, Helikoptern und Oldtimern längst vergangener Zeiten.
+
Zu Beginn des Jahres 2000 kaufte Red Bull, neben vielen anderen GA Firmen, den östlich der Piste gelegenen Teil des Flughafens und baute zwei grosse aus Glas bestehende Hangars für seine Flugzeuge- besser bekannt als Hargars 7 und 8. Die sich in den Hangars befindlichen Flugzeuge sind nicht nur eine Touristenattraktion sondern beheimaten auch die Flugzeuge der Flying Bulls- eine Sammlung aus Jets, Helikoptern und Oldtimern längst vergangener Zeiten.

Revision as of 12:52, 19 April 2008

Salzburg Maxglan (LOWS)

Welcome to Salzburg. Salzburg – W.A. Mozart has become Austria´s second largest airport since the days when there was only a grass runway and some wooden barracks around 1926; the airport is named after the famous composer. The airport, located in the Maxglan district is nowadays not only a great destination for low-cost carriers, but also a destination for some well known companies from all over the world. Salzburg is having its peak time during the winter-charter season.

The technical equipment of the airport is state of the art and the arrival as well as the departure procedures can be quite challenging for some pilots. Salzburg has a CAT I ILS DME approach procedure. Because of its unique proximity to Mount Untersberg, runway 34 offers the possibility for a circling approach.

With the beginning of the year 2000, besides many other GA companies, Red Bull bought the eastern part of the airfield and built two huge hangars - made entirely of glass – for its own airplanes. These hangars are better known today as hangars 7+8 – the aircrafts and the hangar parked there are not only a visitor attraction but they’re also the home of Red Bulls air race group showing jets, choppers and long gone oldtimers.



Willkommen in Salzburg. Der Flughafen W. A. Mozart, bennant nach dem berühmten Komponisten, entwickelte sich seit 1926 von einer Graspiste mit Holzbarracken zum zweitgrößten Verkehrsflughafen Österreichs.

Heutzutage ist der im Ortsteil Maxglan gelegene Flughafen, nicht nur ein beliebtes Reiseziel für Billigflüge, sondern bietet vorallem in den Wintermonaten eine attraktive Destination für diverse internationale Fluglienien Salzburgs Hauptverkehrszeit liegt in der Wintercharter Saison.

Die technische Ausstattung des Flughafens ist zwar auf dem neusten Stand, doch speziell das An-und Abflugverfahren bietet für viele Piloten eine besondere Herausfordeung. Salzburg verfügt über ein CAT I ILS DME Anflugsverfahren und auf Grund seiner einzigartigen Lage nahe des Untersbergs über die Möglichkeit eines Circling Approach auf die Piste 34.

Zu Beginn des Jahres 2000 kaufte Red Bull, neben vielen anderen GA Firmen, den östlich der Piste gelegenen Teil des Flughafens und baute zwei grosse aus Glas bestehende Hangars für seine Flugzeuge- besser bekannt als Hargars 7 und 8. Die sich in den Hangars befindlichen Flugzeuge sind nicht nur eine Touristenattraktion sondern beheimaten auch die Flugzeuge der Flying Bulls- eine Sammlung aus Jets, Helikoptern und Oldtimern längst vergangener Zeiten.