Flight Rule Changes

From VACC Austria DokuWiki
Revision as of 19:43, 1 January 2012 by Chris Wirowski (talk | contribs) (Created page with "'''Flüge mit Flugregelwechsel dienen hauptsächlich dazu, von und zu Airports zu fliegen, an denen normalerweise keine IFR Flüge stattfinden.''' Flüge unter IFR können unte...")
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search

Flüge mit Flugregelwechsel dienen hauptsächlich dazu, von und zu Airports zu fliegen, an denen normalerweise keine IFR Flüge stattfinden.

Flüge unter IFR können unter folgendenen Bedingungen VFR fortgesetzt werden

  1. Im entsprechenden Luftraum müssen VMC Conditions herrschen.
  2. Soll der Flug nach dem Flugregelwechsel im Airspace C oder D, bzw. nachts im Luftraum E durchgeführt werden, so ist eine CVFR- oder NVFR Freigabe erforderlich.
  3. Die Cancelation darf nur über, bzw. auf der MRVA oder unterhalb der MRVA ausschließlich auf veröffentlichten IFR Verfahren durchgeführt werden.


Ein Beispiel für den Flugregelwechsel im Luftraum E:

P: OEAUT, request cancel IFR. 
C: OEAUT, IFR cancelled at 1230z, Squawk VFR, Frequencychange approved. 

Wenn sich das Flugzeug zum Zeitpunkt des Requests in einem freigabepflichtigen Luftraum aufhält, so muss eine Anweisung zum Verlassen des Luftraums, oder eine Freigabe für die Fortsetzung des Fluges unter VFR im Luftraum erteilt werden. Normalerweise sprechen sich die Fluglotsen mit dem Piloten über sein Vorhaben nach der Cancellation ab und bemühen sich, den Wünschen des Piloten nachzukommen, dazu ein Beispiel:

Ein Beispiel für den Flugregelwechsel im Luftraum C:

P: OEAUT, request canel IFR. 
C: OEAUT, report intentions after IFR cancelation. 
P: OEAUT, request to decend below Airspace C direct Sollenau VOR. 
C: OEAUT, approved as requested, proceed direct to Sollenau VOR, IFR cancelled at 1230z. 
C: OEAUT, now clear of C, Squawk VFR, Frequencycange approved, good bye. 
P: OEAUT, Squawk VFR, approved to leave.